Hunde (Haltungserlaubnis und Haltungsanzeige nach dem Landeshundegesetz NRW) 

Unterlagen

Folgende Unterlagen sind erforderlich:

a) Erlaubnispflichtige Hundehaltungen

  • schriftlicher Antrag
  • Nachweis der Volljährigkeit der Halterin oder dem Halter
  • Sachkundebescheinigung der amtlichen Tierärztin/des amtlichen Tierarztes
  • Zuverlässigkeitsnachweis durch Führungszeugnis
  • Nachweis der ausbruchsicheren Unterbringung des Tieres
  • Tierhalter-Haftpflichtversicherung (Mindestdeckungssumme: 500.000 EUR/Personenschäden, 250.000 EUR/sonstige Schäden)
  • Kennzeichnung des Hundes mit einem Mikrochip (durch die Tierärztin/ den Tierarzt)

b) Anzeigepflichtige Hundehaltungen

  • schriftliche Haltungsanzeige
  • Sachkundebescheinigung
  • Erklärung zur Zuverlässigkeit
  • Tierhalter-Haftpflichtversicherung (Mindestdeckungssumme: 500.000 EUR/Personenschäden, 250.000 EUR/sonstige Schäden) 
  • Kennzeichnung des Hundes mit einem Mikrochip (durch die Tierärztin/ den Tierarzt)

Die genannten Unterlagen und Nachweise sind regelmäßig beizubringen. Im Einzelfall können auf Grund besonderer Bestimmungen zusätzliche Dokumente erforderlich bzw. einzelne Nachweise entbehrlich sein.

Gebühren

Die Erteilung von Haltungserlaubnissen ist gebührenpflichtig. Für die Bearbeitung der Haltungsanzeige durch die Ordnungsbehörde werden keine Gebühren erhoben.